Bezirksmuseum Zur Homepage
Nach oben Inhalt Kontakt News
 

 

                  

News               

 

 

 

 

Alle Klassen waren im Bezirksmuseum Dachau

 

Da unser Schulfest ja ein Maifest ist, dreht sich an unserer Schule derzeit vieles um den Monat Mai. Frau Boneff organisierte für alle Klassen der VGS eine "Maiführung" im Dachauer Bezirksmuseum.

90 Minuten wurde jeweils eine Klasse von einer kundigen Dame zunächst herumgeführt und in Maibräuchen unterwiesen. Dazu gehörte natürlich auch alles rund um den Maibaum! Die Kinder lernten außerdem einiges über das Leben früher. Danach durften sie basteln (Maikarten oder einen "Maibuschn") beziehungsweise Kräuterquark zubereiten und danach Brotzeit machen. Viele wussten gar nicht, dass Kräuter so lecker schmecken können!

 

Frau Schreiner zeigt hier der 3c gerade den Kammerwagen und erzählt, dass sich beim Maitanz so manches Paar für immer gefunden hat. Die Braut hat dann ihre Aussteuer auf so einem Wagen zum Bräutigam bringen lassen!

Aber wozu brauchte man denn so eine riesige Pfanne? Passte die überhaupt auf den Herd?

 

 

 

 

Ja, denn der Ofen war ganz schön groß:

Geheizt wurde oft mit Torf, den wir uns auch ansahen.

 

Dann erfuhren die Kinder, was es früher so alles zu essen gab. Dazu durften sie ein bayrisches Lied hören: "Wos is heit für a Dog? Heit is Knödldog ..."

Manche Kinder aus der 3c schrieben in ihr Tagebuch, dass das Lied sehr lustig war, andere aber meinten: "Ich habe gar nichts verstanden!"

Unbedingt mussten wir noch einen Blick auf die "Hexenalarmanlage", die sogenannte "Unruh", in der Bauernstube werfen!

 

Nach rund einer Stunde Führung und Erzählen durfte jede Klasse eine Aktion durchführen.

Einige Klassen (hier die 3c) bastelten Maibaum-Aufklappkarten:

 

 

Ein Schüler aus der 3c fasste im Tagebuch zusammen:

"Im tollen Museum haben wir viele neue Sachen über das Leben von früher erfahren. Auf alle Fälle war dies eine sehr große Ergänzung zu unserem Thema in HSU!"

 

Zum Seitenanfang...

Impressum und Kontakt...